Integrative Zahnheilkunde

Evidenz-basierte Schulmedizin in Kombination mit komplementären Verfahren bietet uns Möglichkeiten in Diagnostik und Therapie, die uns weit über den Tellerrand blicken lässt.

Die Zusammenarbeit mit einem Netzwerk von Fachtherapeuten ermöglicht einen weitreichenden Behandlungserfolg.

In Arbeitskreisen werden komplexe Fälle besprochen und diskutiert. Problemfälle werden mit ärztlichen Kollegen auch anderer Fachrichtungen diskutiert.

Homöopathie kann eine schulmedizinischeTherapie positiv unterstützen, alternative Therapien (z.B. Ozontherapie) können sinnvoll eingesetzt werden in der Behandlung viraler und bakterieller  Beschwerdebilder,sind desinfizierend ( auch fungizid) und wirken unterstützend bei der Geweberegeneration.

 

http://www.gzm.org/